Die Bauernhof-AG

An einem Nachmittag pro Woche finden in der Sophie-Scholl-Schule Arbeitsgemeinschaften für die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Abschlussstufe statt. Aus verschiedenen Themen können die Schülern ihre Teilnahme frei wählen und legen sich damit für ein Schulhalbjahr fest.

Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 gibt es im Angebot auch eine Bauernhof-AG. Diese findet bei den Schülern großen Anklang und wird seitdem von vielen gewählt.

Einmal wöchentlich fährt die AG-Gruppe zum Hof Ideler nach Harkebrügge, um dort einen großen Teil des landwirtschaftlichen Lebens mit allen Sinnen zu „erfahren“. Ganz nach dem Motto: „Der Landwirtschaft auf der Spur – staunen, erleben, verstehen!“.

Während alle Schüler mit Stolz und zunehmenden Selbstbewusstsein bei den anfallenden Tätigkeiten, wie Tierpflege, Füttern, Ausmisten und Einstreuen, tatkräftig mithelfen, bringt Lena (Bauernhofpädagogin) den Schülern mit viel Einfühlungsvermögen die Natur und die Landwirtschaft etwas näher.

Es ist schön zu erleben, welch ein Verantwortungsbewusstsein und eine Sensibilität die Jugendlichen in dieser Zeit entwickeln und wie sie auch ein Stück weit dabei über sich hinaus wachsen. Besonders den engen Kontakt zu den Tieren (Hunde, Pferde/Ponys, Kühe, Hühner, Kaninchen) genießen sie in vollen Zügen.