Fahrradwettbewerb Ende 2020

Fahrradwettbewerb an der Sophie-Scholl-Schule Altenoythe
– Eine Anregung von Special Olympics

Bewegung und Sport in der Gruppe zu Corona-Zeiten ist, wie wir wahrscheinlich alle feststellen mussten, wenn überhaupt möglich, nur mit großen Herausforderungen verbunden. Viele Sportveranstaltungen von Special Olympics, das Schwimmfest und der Inklusionslauf mussten 2020 leider ausfallen. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass ‚Special Olympics Niedersachsen‘ eine schöne Idee hatte, doch noch einen Wettbewerb auszurichten.

Ziel des Wettbewerbes war es, 50 km im Monat November mit dem Fahrrad zu fahren. Um dieses Ziel zu erreichen, stiegen in ganz Niedersachsen Athleten und Athletinnen aufs Fahrrad. Auch 14 Schüler und Schülerinnen der Sophie-Scholl-Schule haben teilgenommen. Sie sind zu Hause und in der Schule Fahrrad gefahren, egal ob die Sonne schien oder der November sich von seiner regnerischen und stürmischen Seite gezeigt hat. Die Kilometer wurden dokumentiert und nach Hannover (Special Olympics Niedersachsen) geschickt. Dort werden alle gefahrenen Kilometer der TeilnehmerInnen ausgewertet und die Sieger ermittelt.

Am 1. Dezember fand die schulinterne Siegerehrung statt. Alle teilnehmenden Kinder und Jugendliche nahmen Urkunden und Medaillen in Empfang, die Sieger bekamen einen Gutschein für den Schulinternen Kiosk.

Die Platzierungen der Sieger

Der Fahrradwettbewerb war eine sehr schöne Veranstaltung, auch wenn das Wetter zum Ende ein wenig ungemütlich wurde. Die Schüler und Schülerinnen sowie pädagogischen Mitarbeiter gaben viele positive Rückmeldungen: Sonstige „Sportmuffel“ sind aufgeblüht und im Unterricht konnten sich einige Schüler besser konzentrieren. Für einige wird dieser Wettbewerb Anlass für nachhaltiges Fahrradfahren sein. Viel Erfolg!

Die Sophie-Scholl-Schule feiert Geburtstag!

50 Jahre Sophie-Scholl-Schule in Altenoythe

Ein Bericht der Schülerin Vanessa.

Es gab eine Begrüßung von Anne-Katrin.

Beim Jubiläumsfest gab es was zu essen. Es gab
unterschiedliche Salate, Bratwurst und Pommes zum Mittag.

Es gab Spiele, die man ausprobieren konnte.

Man konnte bei Hau-den-Lukas seine Kraft unter Beweis stellen.

Wer mutig genug war, konnte mit der Geisterbahn fahren.

Auch eine Geisterbahn braucht mal eine Pause.

Halloween-Party 2017

Es war eine gute Party.

Wir hatten Spaß und waren gut gelaunt.
Es gab leckere Süßigkeiten, Cola, Fanta und Sprite.

Die Schülervertretung hatte die Party gut vorbereitet.
Wir hatten coole Musik und wir haben getanzt und gelacht.

Wir sind die neue Schülervertretung

Wenn ein neues Schuljahr beginnt, wird in der Sophie-Scholl-Schule für die Haupt- und Abschlussstufe eine Schülervertretung gewählt. Das Ziel ist, dass wir Schülerinnen und Schüler eine Möglichkeit für Mitbestimmung und Interessenvertretung haben.

In diesem Schuljahr besteht die Schülervertretung aus zehn Jugendlichen. Jede Klasse in der Hauptstufe/Abschlussstufe hat zwei Vertreter gewählt. Wir treffen uns alle zwei Wochen, dann sind auch zwei Erwachsene dabei. Hier sprechen wir über unsere Ideen, Probleme oder Beschwerden. Wir überlegen, wie wir unsere Wünsche umsetzen können. Oder wir reden über Verbesserungsvorschläge. Manchmal müssen wir auch Streitthemen klären. Wenn es sein muss, machen wir einen Termin mit der Schulleitung oder mit dem Hausmeister ab. In unseren Klassen erzählen wir den anderen Jugendlichen, was wir besprochen haben und fragen sie nach ihrer Meinung.

Beispiele für Themen: Pausengestaltung, Umgang mit den Go-Karts, Regeln für die Handy-Benutzung in der Schule.