Sachunterricht im Wald

Ist das Reh die Frau vom Hirsch…?

…und viele weitere Fragen haben wir, die Schüler der Grund- und Mittelstufe, im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema „Wald“ erarbeitet.

Während der „Waldschatzsuche“ haben wir Schneckenhäuser, Zapfen, Nüsse, Rinden und Steine gefunden und aus Ästen Musikinstrumente und Windspiele gebastelt. Mit Neugierde und Begeisterung konnten wir Tiere, Pflanzen und Bäume des Waldes erforschen.

Wir haben Laub- und Nadelbäume verglichen und die Unterschiede herausgearbeitet (Aussehen, Rinde, Früchte, Blätterform). Das Riechen der verschiedenen Pflanzen, des frischen Waldbodens oder des Baumharzes gehörte genauso dazu wie das Fühlen von Naturprodukten. Wir haben den Lebensraum Wald mit allen Sinnen erlebt und „begriffen“. Hier konnte der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Tausend Dinge in der Natur regten uns zum Spielen und Entdecken an.

Besonders interessant waren die Tiere des Waldes. Es war sehr aufregend herauszufinden, welche Tiere im Wald leben und die unterschiedlichen Futter- und Nistplätze zu ent¬decken. Zur unserer großen Freude hatten wir die Gelegenheit, ein Damwildgehege zu besuchen und die Rehe aus der Nähe ausgiebig betrachten und auch füttern zu können.