Einführung der Symbolsammlung von Metacom

In der Sophie-Scholl-Schule unterstützen wir Kinder und Jugendliche auf vielfältige Weise in ihrer Kommunikation. Wir befähigen sie dazu, sich einerseits ihrem Umfeld mitzuteilen und andererseits Informationen aus dem Umfeld aufzunehmen und zu verstehen.

Viele Kinder und Jugendliche verfügen über keine verbale Sprache, lediglich über eingeschränkte aktive körpereigene Ausdrucksformen und über ein eingeschränktes Sprachverständnis. Um ihnen eine erweiterte sprachliche Orientierung anzubieten und ihre Möglichkeiten, Wünsche und Bedürfnisse zu äußern, zu erweitern, verwenden wir Methoden aus der Unterstützenden Kommunikation, z.B. einheitliche Ausdrucksformen aus der Gebärdensprache (orientiert an der Deutschen Gebärdensprache nach Kestner).

Seit dem Schuljahr 2017/2018 haben wir weiterhin die Symbolsammlung von Metacom eingeführt. Die Bildsymbole auf den Bildkarten sind visuell klar strukturiert und begegnen unseren Schülerinnen und Schülern in der Schule, z.B. durch entsprechende Beschriftungen von Türen zur Kennzeichnung von Räumen, auf Geburtstagskalendern, im Tischdienstplan sowie im Stundenplan.

Der Symbolstundenplan bietet eine Orientierung innerhalb der Woche. Die Schüler erleben die täglichen zeitlichen Abläufe bewusster und können unabhängig vom Lehrpersonal selber auf dem Stundenplan nachschauen, auf welchen Unterricht sie sich einstellen müssen. Der Stundenplan wird regelmäßig und gleichbleibend in jeder Morgenbesprechung vom „Tischdienst“-Schüler für den jeweiligen Tag vorgestellt. Zum Schulschluss wird der Tagesplan mit den Schülern noch einmal reflektiert und auf den nächsten Tag hingewiesen.