ZiSch – Dritter Platz für Reportage

Im Herbst 2016 nahmen 12 Schülerinnen und Schüler aus der Haupt- und Abschlussstufe am Projekt „Zeitung in der Schule“ (ZiSch) der Nordwest-Zeitung teil. Die Jugendlichen bearbeiteten auf vielfältige Weise das Thema Tageszeitung. Sie beschäftigten sich mit Artikeln aus dem Landkreis Cloppenburg und ihren Wohnorten, erklärten den Wetterbericht, verglichen Ergebnisse in der Fußball-Bundesliga-Tabelle, informierten sich über Prominente oder suchten nach Jobangeboten für Jugendliche.

Acht Schülerinnen und Schüler fuhren in das Museumsdorf Cloppenburg. Sie hatten den Auftrag, eine Reportage über das Thema „Essen wie damals“ zu schreiben. Frau Lückmann, eine pädagogische Mitarbeiterin des Museumsdorfes, zeigte und erklärte den Jugendlichen sehr anschaulich, wie Menschen vor 200 Jahren auf dem Lande kochten und aßen. Nebenher bereitete die Lerngruppe einen Eintopf aus Möhren, Zwiebeln, Hafer und Speck über dem offenen Feuer zu. Dazu wurde Schwarzbrot gegessen. In den Tagen danach sammelten die Jugendlichen alle Informationen und Eindrücke des Besuches und formulierten dazu Sätze. Mit Hilfe der Förderschullehrerin Frau Fischer wurde das Material sortiert und zu einer Gesamtreportage zusammengefasst. Es war nicht einfach, aus dem umfangreichen Material eine Auswahl zu treffen. Die Reportage erschien im Dezember 2016 unter dem Titel „Gesalzener Ausflug für Schüler“ in der Nordwest-Zeitung. Im März wurde die „ZiSch“-Gruppe der Sophie-Scholl-Schule von der Jury mit dem 3. Platz für diese Reportage geehrt. Bei der Abschlussveranstaltung am 23.03.2017 in Oldenburg bekamen die Jugendlichen eine Urkunde und ein Preisgeld überreicht. Die ganze Schulgemeinschaft freute sich über die Anerkennung und gratulierte Frau Fischer und der Lerngruppe für ihren Erfolg.

Lesen Sie hier den Bericht der Nordwest-Zeitung zur Ehrung ➜

Hier gelangen Sie zu der in der NWZ veröffentlichten Reportage der Schüler/-innen ➜